Biografie von Hölderlin

Inhalt

Johann Christian Friedrich Hölderlin wurde am 20.März 1770 in Lauffen als Sohn des Klosterhofmeisters Heinrich Friedrich Hölderlin und dessen frau Johanna Christina geboren. Nur zwei Jahre später starb sein Vater nach einem Schlaganfall. Wiederum zwei jahre später heiratete Hölderlin Mutter erneut, woraufhin die Familie nach Nürtingen zog. Doch auch sein Stiefvater starb bereits fünf Jahre später nach einer Lungenentzündung. 1786 verlobte er sich mit Luise Nast, doch diese Bindung wurde drei Jahre später wieer gelöst. Im September 1790 legte er das Magisterexamen ab, 1794 bestand er das Abschlussexamen. Bei einem Besuch Schillers im Jahre 1794 lernte er das erste Mal Goethe persönlich kennen. Im September 1806 wurde Hölderlin in ein tübinger Klinikum eingeliefert, aus dem er im Mai 1807 als unheilbar entlassen worden war. 1828 starb seine Mutter, am 7.Juni 1843 starb Hölderlin selbst.