Biografie von Storm

Inhalt

Theodor Storm wurde am 14.September 1817 in Husum als Sohn des Advokaten Johann Casimir Storm und dessen Frau Lucie geboren. Ab seinem neunten Lebensjahr besuchte er die Husumer Gelehrtenschule. 1837 schrieb er sich an der Universität Kiel zum Jurastudium ein. Im selben Jahr verlobte er sich zudem mit Emma Kühl. Ein Jahr nach Studienbeginn wechselte er seinen Studienort und hielt sich fortan in Berlin auf, doch nach nur einen Jahr ging er zurück nach Kiel. 1842 wurde sein Heiratsantrag von der erst 15jährigen Bertha von Buchan abgelehnt. Wenig später absolviert er erfolgreich sein Staatsexamen. 1843 arbeitete er als Anwalt in der Knazlei seines Vaters. Im nächsten Jahr verlobte er sich mit seiner Cousine Consanze Esmarch, die er 1846 heiratete. Im Jahre 1848 wurde sein Sohn Hans geboren, drei Jahre später sein Sohn Ernst. Zu dieser Zeit hielt Storm unter anderem Kontakt zu Eduard Mörike. Im Jahre 1852 musste Storm seine Anwaltstätigkeit aus politischen Gründen aufgeben. Im folgenden Jahr wurde sein Sohn Karl geboren; außerdem zog er nach Potsdam, wo er preußischer Gerichtsassessor wurde. 1854 lernte er Eichendorff kennen. 1855 kam seine Tochter Lisbeth zur Welt. Im Jahre 1856 siedelte er nach Heiligenstadt um, wo er zum Kreisrichter ernannt wurde. Vier Jahre später erblickte seine Tochter Lucie das Licht der Welt, bevor drei weitere Jahre später seine Tochter Elsabe geboren wurde. Ein Jahr nachdem er nac hHusum zurückkehrte, wurde im Jahre 1865 seine nächste Tochter Dorothea Jensen geboren. WIederum drei Jahre später wurde er nicht nur zum Amtsrichter ernannt, auch seine Familie vergrößerte sich erneut um eine Tochter namens Friederike. 1874 wurde er Oberamtsrichter, 1879 Amtgerichtsrat, 1880 folgte seine Pensionierung. Im Dezember 1886 starb sein Sohn Hans. Wenige Monate nachdem der “Schimmelreiter”, “Ein Bekenntnis” und “”Es waren zwei Königskinder”” erschienen starb Storm am 4.Juli 1888 in Hademarschen.